google40b1a51b4423ca32.html

Friedhelm Chlopek

Die Sache mit LibreOffice

Ich treffe immer wieder Menschen, die die eine oder andere Frage haben. Da ist z. B. die Sache mit LibreOffice und BASE. Ohne sehr in die Tiefe eintauchen zu wollen: Die Lösung, die ihr direkt mit der Datenbankengine im LibreOffice Paket habt, ist immer nur eine Ein-Platz-Lösung. Continue reading

Evolution

Es kamen doch noch einige Dinge dazwischen, sodass ich mich nicht wirklich um den T42 und LinuxMint kümmern konnte. An der Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich bestimmt kein Linux Spezialist bin. Continue reading

Frohe Weihnachten

Ich war ja beim Tab S2 von Samsung und ich möchte es an der Stelle noch einmal schreiben: Ein superschickes Teil, dass sich nicht hinter dem iPad Air 2 verstecken muss. Ach ja, da war dann noch mein T42. Continue reading

Samsung Galaxy Tab S2. Ich konnte es testen

Samsung Galaxy Tab 2Ist das jetzt der iPad Killer? Ganz klar: Nein. Und zwar schon deswegen, weil das Wort Unsinn ist. Wird das Tab S2 Apple im Tablet Bereich Marktanteile wegschnappen? Da bin ich mir absolut sicher. Vor meinem kurzen und persönlichen Eindruck hier ein paar Zahlen:

Continue reading

Ubuntu

Bild2Ubuntu. Heißt übersetzt ungefähr „Ich bin, was ich bin, durch das, wer wir alle sind (I am what I am  because of who we all are). Bei Ubuntu handelt es sich um eine Linux-Distribution, ein Betriebssystem nebst Software, dass jeder kostenlos erhalten kann. Wobei es einige Varianten von Ubuntu gibt: Kubuntu, Xubuntu oder Lubuntu, um nur einige zu nennen. Seit ein Kollege das Betriebssystem auf seinem alten Rechner installiert hatte, war mir klar: Das will ich auch probieren.

Continue reading

Die Alternative zu Clouddiensten: Synology

WP_20151113_08_58_26_ProVor einiger Zeit kam ein Kunde auf mich zu. Es ging ihm darum, dass er zwar über eine Cloud arbeiten wollte aber eben nicht mit irgendwelchen Diensten wie OneDrive oder Google. Es sollte im Idealfall etwas sein, von dem er wusste, wo die Daten liegen. Ach ja, und mit Microsoft wollte er sowieso nichts mehr zu tun haben. Continue reading