google40b1a51b4423ca32.html

Cloud Computing: Keine Angst vor der Wolke

Cloud Computing bringen ihrem Unternehmen deutliche Vorteile

Nach wie vor erlebe ich immer wieder die Angst der Unternehmen vor dem Cloud Computing. Aber ist die Angst tatsächlich berechtigt?

Zunächst möchte ich ein paar Begriffe erklären:

 

Cloud – Begriffe und was sie bedeuten.

SaaS IaaS PaaS
Die Cloud als Software as a Service Infrastructure as a service Platform as a service
Es werden Standartdienste wie das E-Mail, die Zusammenarbeit und die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens Hier wird bedarfsabhängig eine virtuelle Infrastrukturkomponente durch einen Dienstleister zur Verfügung gestellt Hier geht es im Grunde um die eigene Software in der Cloud.

 

Sie können davon ausgehen, dass alle Anbieter die gesetzlichen Regelungen innerhalb der EU einhalten. Das müssen sie auch, wollen sie ihre Dienste in Europa anbieten. Alle Daten aus der EU müssen innerhalb der EU gespeichert werden. Es gilt grundsätzlich europäisches Recht.

Auch das ist wichtig zu wissen:  Die rechtlichen Rahmenbedingungen bei den großen Anbietern sind oft viel genauer definiert als bei den Unternehmen selbst oder bei den Providern.

Das Problem des Administrators: Sicherheit geht vor allem. Das hat zur Folge, dass mache Dinge im IT-Bereich nicht oder nur unzureichend funktionieren. Die kleinste Einheit eines Unternehmens ist nun mal der Mitarbeiter, die Mitarbeiterein. Da gibt es dann schon mal Differenzen zwischen dem, was die Mitarbeiter/innen wollen und dem, was der Administrator vorgibt. Es kommt nicht selten zu einem „Wildwuchs“ an Programmen und Anwendungen. Auch hier sind Cloud Dienste oft die bessere Alternative. Sie bieten innerhalb eines vorgegebenes System alles am, was der Mitarbeiter braucht und kennt. Inklusive sicherer Standarts und Routinen, die sowohl dem Adminstartor helfen und den Mitarbeitern dienen. Und schliesslich: Um die Wartung des Systems an sich und die sehr wichtigen Aktualisierungen kümmert sich der Dienst. Wohldosierte Schnittstellen, kein Wildwuchs, keine proprietäre Software, das sind einfach Vorteile, die nicht so einfach von der Hand zu weisen sind.

Und ganz zum Schluss natürlich die Kosten. Sie mieten, anstatt zu kaufen. Mieten finden Sie im Umlaufvermögen, die Kosten sind direkt absetzbar. Das sind unglaubliche Vorteile, wie ich finde. Wie Martina Grom in Ihrem Buch „Microsoft Office 365 – schnell und einfach“ richtig schreibt: „Sie bezahlen Miete, vergleichbar mit einem Hotel. Sie wissen, Sie erhalten ein sauberes, verwendbares Zimmer in einer bestimmten Kategorie für einen bestimmten Zeitraum. Wenn das Hotel umgebaut wird, …, ziehen Sie einfach in ein neues Zimmer um und genießen die neue Funktionalität.“

Lesen Sie auch meinen Beitrag: Cloudgeschäftsmodelle von MICROSOFT und Co in Gefahr

Mehr zum Thema finden Sie in diesem sehr interessanten Buch:

Cloud-Computing für Unternehmen