google40b1a51b4423ca32.html

Das neue alte iPad: iOS 11 ist da

Das neue Betriebsystem von Apple für das iPad ist raus. Ich war gespannt, ob das, was im Vorfeld geschrieben wurde, wahr ist.

Über mein erster Eindruck von iOS 11.

Wau. Das ist absolut gelungen. Das war tatsächlich mein erster Eindruck von iOS 11 auf meinen iPad Air 2. Und heute, Tage nach der Installation, kann ich nur sagen: Das Update lohnt sich (für das iPad Air 2). Aber Achtung: Mein iPhone 5s kommt zwar mit dem neuen iOS 11 klar, allerdings zu Lasten der Batterie. Das aber nur mal am Rande.

Es ist viel über das neue Betriebssystem geschrieben worden. Deswegen an der Stelle nur das nötigste mit einem Link auf einen ausführlichen Bericht.

Das Dock

Im neuen Dock können belieb viele Apps gespeichert werden. Das Dock kann – und das ist für andere Funktionen sehr wichtig – aus jeder Anwendung aufgerufen werden.

Das_neue_iOS_11.png

iPad Bildschirm mit neuem iOS 11

 

Multitasking

Mit dem Multitasking hat Apple bereits beim Vorgänger von iOS 11 begonnen. Ich selbst kam damit prima zurecht und war gespannt auf das, was nun kommen würde. Wenn ein Programm wie Pages geöffnet ist, öffnet man das Doc (einfach von unten nach oben mit dem Finger über den Bildschirm streichen. Und nun aus dem Doc einfach die App, die man zusätzlich öffnen möchte, aus dem Doc an den rechten Rand des Bildschirms ziehen. Schon hat man den Splittscreen. Zwei Apps nebeneinander im Slideovermodus. Das ganze geht mit bis zu drei Apps.

 

 

iPad Bildschirm iOS 11, Splittscreem

iPad Bildschirm iOS 11, Splittscreem

 

 

Der Appumschalter

Wenn man von unten nach oben über dfen Bildschrim streift, öffnet sich der Appumschalter. Links sind die Funktionen für Helligkeit, Lautstärke, Bildschirmsychronisation u.s.w. untergebracht. Daneben allerdings werden alle geöffneten Programme angezeigt. Prima.

 

iPad Bildschirm mit Ap Umschalter

iPad Bildschirm mit Ap Umschalter

Drag & Drop

Eine der interessantesten Neuerungen ist die Drag & Drop Funktion. Ich habe auf der rechten Seite die Notizen geöffnet, auf der linken Seite die Fotoapp. Ich kann nun einfach ein Bild „anfassen“, es auf die Notiz ziehen, loslassen und das Bild wird eingefügt.

 

iPad Bildschirm mit Splittscreen und eingefügtem Foto

iPad Bildschirm mit Splittscreen und eingefügtem Foto

Der iOS „Explorer“

Ein weitere, lang erwartete Funktion ist die Dateienapp. Ähnlich wie beim Explorer bietet sie eine Übersicht über Dateien und Programme, die auf dem iPad sind. Und natürlich kann man diese von hier aus auch öffnen. Wie gesagt: diese Funktion ist eine, die viele iPadnutzer schon seit einer gefühlten Ewigkeit wollten. Nun ist sie da.

 

iPad Bildschirm mit Splittscreen und eingefügtem Foto

iPad Bildschirm mit Dateienordner

Die neue Bildschirmtastatur

Die Bildschirmtastatur ist „neu“. Wer vorher Windowsgeräte genutzt hat, wird sie irgendwie wiedererkennen. Apple hat hier wohl von Microsoft gelernt und das ist auch gut so. Die neue Bildschirmtatstur ist besser als die alte. Wenn ich beispielsweise die u-Taste nach unten ziehe, wird die 7 angezeigt. Insgesamt wird diese Bidschirmtatstur das schreiben auf dem iPad wesentlich einfacher machen.

 

iPad Bildschirm mit Bildschirmtastatur

iPad Bildschirm mit Bildschirmtastatur

Die Notizapp

Die Notizapp hat sich deutlich verbesssert. Hier kann man (und ich arbeite mit einen iPad Air 2) Formulare einscannen und direkt bearbeiten. Eine wirklich gelungen und runde Sache, die mit dem iPad Pro und dem Pencil sicher besser von der Hand geht als mit meinem MAGLUS (das ist ein Stift, mit dem ich sehr gerne arbeite).

 

iPad Bildschirm mit eingescanntem Dokument zum Ausfüllen auf dem Bildschirm

iPad Bildschirm mit eingescanntem Dokument zum Ausfüllen auf dem Bildschirm

Screenshot

EIner der coolsten Anwendungen ist der Screenshot. OK, den gab es ja schon bei der Vorgängerversion. Aber nun erscheint der Screenshot links unten am iPad und wenn ich darauf drücke, dann füllt er den Bildschirm aus und ich kann sofort auf dem Screenshot meine Notizen machen und diese dann auch abspeichern.

Alles im allem ist iOS 11 eine mehr als gelungene Sache.

Hier geht es zu einem ausführlichen Bericht.