google40b1a51b4423ca32.html

Die Alternative zu Clouddiensten: Synology

WP_20151113_08_58_26_ProVor einiger Zeit kam ein Kunde auf mich zu. Es ging ihm darum, dass er zwar über eine Cloud arbeiten wollte aber eben nicht mit irgendwelchen Diensten wie OneDrive oder Google. Es sollte im Idealfall etwas sein, von dem er wusste, wo die Daten liegen. Ach ja, und mit Microsoft wollte er sowieso nichts mehr zu tun haben.

Na ja, man kann jetzt über Microsoft schimpfen, ich persönlich finde das, was die Damen und Herren im Augenblick liefern, sehr gut. Allerdings sind Bedenken der Kunden da und müssen ernst genommen werden. Vor allem: Das war jetzt kein Vertreter des Mittelstandes sondern ein typischer Kleinunternehmer. Also war das herausgearbeitet Ziel: Rechner (und hier lässt er dann Microsoft zu J: Windows) mit der Open Source Libre Office. Als NAS kam nach einigem Suchen die Synology DS 215j mit Raid 1 in Betracht, bestückt mit 2 X 2 TB Festplatten.

Was mir nach dem Einrichten auffiel: Die zusätzlich angebotenen Dienste von Synology sind absolut rund und perfekt. Großes Lob. Auch jemand mit nicht viel Kenntnis auf diesem Gebiet kann sich dieses Nas einrichten. Der Clouddienst von Synology funktioniert, wie er funktionieren soll. Und interessanterweise läuft das Protokoll über Synology selbst, wir müssen also am Router zunächst nichts aufbohren.

Der Kunde wollte dann doch aus der Ferne Zugriff auf den kompletten Nas. Klar, FileZilla und ftp. Das funktioniert immer. Aber auch hier kommt man mit den angebotenen Applikationen von Synology weiter und vor allem viel eleganter zum Ziel. Über WebDav (dazu muss der Router allerdings aufgebohrt werden) und Netdrive hat man schnell eine sicher und elegante Lösung des Problems gefunden. Das wird alles über ein Notebook realisiert. Interessant sind hier auch die Angebote, die man über den App Store von Apple hat.

Zur Sicherung: Abgesichert wird das Ganze in der Cloud bei Strato. Auch hier funktioniert alles problemlos. Ein erster Test (die Wiederherstellung wurde simuliert) verlief sehr gut.

Fazit: Der Kunde ist zufrieden und geldlich liegt eine solche Lösung im annehmbaren Bereich.

Nachtrag: Danke für die Meldung über meine Rechtschreibfehler . Hhm, ist leider passiert. Und: Ich habe keinen Vertrag mit Synology 🙂 und auch sonst keine Vorteile.