Datenschutz: Das sollten Sie wissen

Eine Internetseite musste schon immer eine Seite Impressum und eine Seite Datenschutz haben. Das wurde bereits im alten Bundesdatenschutzgesetz geregelt. Allerdings, fehlten diese Angaben, passierte nicht sehr viel. Trotz allem waren schon solche  Seiten abmahnfähig. Es hat sich lediglich für die Abmahnvereine und Anwälte nicht wirklich gelohnt. Das hat sich seit dem 25. Mai 2018 allerdings grundlegend geändert.

In Kraft getreten ist die neue DSGVO übrigens schon am 24. Mai 2016, zur Geltung kam sie erst ab dem 25. Mai 2018. Man wollte seitens der EU allen Akteuren Zeit für die Umstellung gaben.

Die Europäische Union hat das Deutsche Bundesdatenschutzgesetz als Grundlage genommen. Die wichtigste Änderung: Es können nun empfindliche Bußgelder von den jeweiligen Datenschutzbehörden für den Fall verhängt werden, sollten die Datenschutzrichtlinien seitens der Unternehmen, Behörden, Vereinen, Arztpraxen etc. nicht erfüllt oder eingehalten werden. Hier der Link zu einer ausführlichen Erklärung auf Wikipedia. 

1 Kommentar

  1. Hi, this is a comment.
    To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
    Commenter avatars come from Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.